Kultur Pur – Feuerbachhaus Speyer

Das Geburtshaus des Malers Anselm Feuerbach in Speyer ist neben Museum und Austellung auch Weinstube und verbindet kulinarisches und kulturelles Vergnügen wie vielleicht kein anderes Haus in Speyer. Also für uns aller höchste Zeit für einen Besuch.

Im Schankraum sieht es tatsächlich nach Weinstube aus, sehr gemütlich und urig. Da wir aber eine größere Gruppe waren hatten wir einen Tisch in den ehemaligen Wohnräumen des Hauses. Auch diese Wohnzimmer Atmosphäre war sehr gemütlich und wir haben uns gefühlt wie eine große Familie beim Abendessen.

Der Service war sehr charmant und hatte uns relativ große Männergruppe locker im Griff. Die Weinkarte ist einer Weinstube angemessen und bietet alles was das Herz begehrt.FBH001

Die Speisekarte ist nicht übergroß aber bietet vom Rumpsteak bis zum Salat eine ausreichende Auswahl. Besondere Erwähnung soll hier einmal die Rostbeefstreifen mit Nudeln und die Käsespätzle finden. Neben dem anderen gewählten waren das an diesem Abend wohl die Highlights und wurden mit einem erhobenem Daumen und einem paar genüsslich nach oben verdrehten Augen mit halb geschlossenen Lidern ausgezeichnet.

Allgemein kann man sagen dass Mutter, allein in der Küche, und Tochter im Service eine super rundum Wohlfühl-Atmosphäre schaffen, also eine klare Empfehlung unsererseits. Ob man sich das Museum anschaut und dann bitteschön noch mindestens ein Glas Wein trinken sollte, oder sich mit Freunden oder Familie zu einem schönen Abend treffen will ist im Feurbachhaus richtig. Im Sommer bietet der Innenhof eine wunderschöne Lokation zum draußen sitzen.